Detoxsan® Kapseln

magensaftresistente Kapseln

Nur für Fachkreise nach §2 HWG

Die magensaftresistenten Detoxsan® Kapseln enthalten Naturzeolith, ein Aluminium-Silikat-Mineral natürlichen Ursprungs, zur Ausleitung von Schadstoffen aus dem Darm, wie Ammoniak oder Schwermetalle. Magensaftresistente Kapseln, die sich erst im Darmbereich auflösen.

Therapeutischer Einsatz:

  • Adsorption von Schwermetallen und anderen Schadstoffen im Darm
  • Bindung biogener Amine (Histamin, Serotonin) im Darm
  • bei Allergien (Histaminbindung)
  • Adsorption von Ammoniak und anderen Stoffwechselprodukten und damit verbundene Leberentlastung
  • nervöse Darmleiden (u.a. Morbus Crohn)
  • nicht infektiöse Diarrhö und Diarrhö durch neuroendokrine Tumore
  • unterstützend zur Aufrechterhaltung eines gesunden Gleichgewichts (Homöostase)
  • Begleitmedikation bei der Chemotherapie und Strahlentherapie

 

Zusammensetzung:

Naturzeolith (Klinoptilolith und Mordenit) 90%
Magnesiumhydrogenaspartat Tetrahydrat 10%

Kapselhülle: Hypromellose, Gellan, Pectin,

Einnahmeempfehlung:

Zur prophylaktischen Anwendung morgens zum Frühstück und abends vor der Nachtruhe werden jeweils 3 Kapseln empfohlen.

Bei nichtinfektiöser Diarrhö (Durchfall) werden alle 4 Stunden 6 Detoxsan® Kapseln eingenommen.

Bei Diarrhö durch neuroendokrine Tumore wird die tägliche Dosis individuell der gewünschten Lebensqualität angepasst. Begonnen wird mit 2 Kapseln morgens und abends und kann bis zu jeweils 10 Kapseln gesteigert werden.

Zwischen der Einnahme von Detoxsan® Kapseln und Medikamenten sollte ein zeitlicher Abstand von zwei Stunden eingehalten werden.

 

Funktionen:

  • Detoxsan® Kapseln können in der Kurzzeitanwendung bei akuten Erkrankungen, in der Langzeitanwendung zur Prophylaxe und als Dauertherapeutikum bei schweren Erkrankungen eingesetzt werden.
  • Der Naturzeolith ist in der Lage, Kationen abzugeben, Schwermetalle wie Blei und Quecksilber (Amalgam) irreversibel zu binden und mit dem Stuhl auszuscheiden.
  • Die physikalische Wirkung des Naturzeolith beruht auf dessen Adsorptions- und Ionenaustauscheigenschaften. Die Darmmotilität wird nicht beeinträchtigt.
  • Die magensaftresistenten Kapseln sind vorteilhaft, da die über den enterohepatischen Kreislauf in den Darm sezernierten Schwermetalle dort von einem noch unverbrauchten Zeolith adsorbiert werden können, damit sie nicht in späteren Darmabschnitten resorbiert werden.
  • Die Häufigkeit der täglichen Stuhlgänge können bei neuroendokrinen Tumoren deutlich reduziert werden, da der Naturzeolith das biogene Amin Serotonin bindet, das maßgeblich an der physiologischen Regulation der Diarrhö beteiligt zu sein scheint.
  • Der Naturzeolith ist in der Lage, Histamin nahezu irreversibel zu binden und dadurch den Histamin-Spiegel herabzusetzen.
  • Das an Asparaginsäure gebundene Magnesium ist für den Körper leicht verfügbar und unterstützt die normale Funktion des Muskel- und Nervensystems, kann die Nerven- und Muskelerregbarkeit etwas herabsetzen, beruhigt und wirkt als leichtes Abführmittel (Laxans).

Nebenwirkungen:

Sehr selten kann Obstipation (Verstopfung) auftreten. Deshalb sollten Patienten, die zur Verstopfung neigen, bei Anwendung von Zeolith-Präparaten für ausreichende Wasseraufnahme sorgen.

Für die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine Daten vor.

Hinweis:

Im Falle einer Diarrhö unbekannter Ursache sollte ein Arzt konsultiert werden, um mögliche Infektionen frühzeitig erkennen und therapieren zu können. Diarrhö sollte innerhalb eines Tages behoben sein.

 

 

Rezepturarzneimittel

34,80 €  –  180 Kps.
64,80 €  –  360 Kps.

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Finden Sie das passende Produkt

Wir beraten Sie sehr gerne